Frank Briesemeister

Ich arbeite seit Januar 2010 in der Martin-Luther-Gemeinde und lebe seit dieser Zeit mit meiner Frau und meinen drei Kindern im Prinz-Christians-Weg.
Als gebürtiger Norddeutscher bin ich durch den Umzug meiner Eltern schon einmal im Alter von 11 Jahren nach Darmstadt gekommen, wo ich in der Georg-Büchner-Schule mein Abitur gemacht habe.
Da ich nach den vielen Schuljahren etwas Praktisches machen wollte, arbeitete ich im Anschluss in den Nieder-Ramstädter-Heimen als Helfer im Pflegedienst.
Mir ist diese Zeit wichtig, weil ich erstmals intensiver mit behinderten Menschen zusammenkam und ihre Situation und Lebenswelt kennenlernen konnte.
Anschließend studierte ich Theologie in Frankfurt und Heidelberg und absolvierte meine praktische Ausbildung, das Vikariat, in Frankfurt.
Im Rahmen eines Spezialpraktikums, das sich an das Vikariat anschloss, lebte und arbeitete ich ein knappes Jahr in den Niederlanden. Ich arbeitete hier in einer reformierten Kirchengemeinde in Arnheim mit einem holländischen Kollegen zusammen.
Nach meiner Ausbildung übernahm ich zunächst eine Schulpfarrstelle in der Kreisberufsschule in Groß-Gerau, bevor ich in den Gemeindedienst wechselte.
Meine Stationen waren in den letzten Jahren Erzhausen, Bensheim und Groß-Umstadt.
In meinem Beruf als Pfarrer liegen mir die Gestaltung der Gottesdienste und die Seelsorge besonders am Herzen. Darüber hinaus ist ein wichtiger Schwerpunkt meiner Tätigkeit die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien. Unter anderem gestalte ich mit den Erzieherinnen unserer Kindertagesstätten Gottesdienste, biete mit Ehrenamtlichen Kleinkindergottesdienste an und gestalte Kinderbibeltage mit unserer Gemeindepädagogin und anderen MitarbeiterInnen. Außerdem bin ich mit anderen im Team verantwortlich für die Konfirmandenarbeit. Meine Hoffnung liegt darin, immer wieder neu Menschen jeden Alters für den Glauben zu gewinnen. Ich bin der Überzeugung, dass die Kirchengemeinde zu einem wichtigen Ort für viele Menschen werden kann, und der Glauben lebendige Impulse für unseren Alltag gibt.
Wenn Sie Fragen haben, einen Gesprächspartner suchen oder Kontakt mit der Martin-Luther-Gemeinde knüpfen wollen, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.


Pfarrer Frank Briesemeister
Prinz-Christians-Weg 11
64287 Darmstadt
Tel.: 441 41
E-Mail: hier klicken





Tanja Bergelt

Pfarrerin Tanja Bergelt wechselt zum IPOS

Nach fast elf Jahren in der Martin-Luther-Gemeinde wechselte Pfarrerin Tanja Bergelt in die kirchliche Personalberatung zum IPOS. Am Pfingstsonntag wurde sie durch Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse verabschiedet.

Vieles, was ihr wichtig war, hat sie in den vergangenen Wochen noch abgeschlossen: Konfirmationsgottesdienste gehalten, den Tauftag des Dekanats vorbereitet, Abschiedsbesuche gemacht, wo es ging.

Die Einundfünfzigjährige wechselt in die Personalberatung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Am 1. Juni beginnt sie ihren Dienst beim Institut für Personalberatung, Organisationsentwicklung und Supervision (IPOS) in Friedberg. Damit verbunden ist ein Umzug mit ihrem Mann Norbert Mander nach Hanau.

„Leben bedeutet Veränderung“, sagt Tanja Bergelt, die in Marburg und Frankfurt studiert und in Büttelborn ihr Vikariat gemacht hat. Sie hatte sich zwar gar nicht nach einer neuen Stelle umgesehen, wurde aber persönlich angesprochen. Die neue Herausforderung habe sie gereizt, wie die in Herborn aufgewachsene Theologin sagt. Als Studienleiterin für Personalberatung wird sie künftig Pfarrerinnen und Pfarrer sowie andere kirchliche Mitarbeitende in beruflichen Veränderungsprozessen beraten. „Das Personal ist der größte Schatz, den die Kirche hat“, davon ist sie überzeugt. Mit knapper werdenden Ressourcen müsse die Kirche gut umgehen. Zu „gelingenden Berufsbiografien“ möchte Tanja Bergelt beitragen und dazu, dass kirchliche Mitarbeitende ihre Stärken erkennen und ihren Dienst als „erfüllend“ erleben. Die Beratungsarbeit ist Tanja Bergelt nicht fremd, war sie doch seit 2003 bis heute nebenberuflich als Organisationsberaterin für das IPOS tätig und hat Qualifikationen als systemische Beraterin sowie als Supervisorin erworben.

„Ich bin sehr, sehr gern Gemeindepfarrerin gewesen“, sagt die zugewandte Theologin, „es war mir wichtig, Menschen in freudigen und traurigen Lebensabschnitten zu begleiten und ihnen Gottes Segen zuzusprechen.“ Fast elf Jahre lang wirkte sie mit ihrem Kollegen Frank Briesemeister in der Martin-Luther-Gemeinde und vielen Haupt- und Ehrenamtlichen. Zuvor hatte sie eine Pfarrstelle in Hainburg am Main inne, nachdem sie als Innovationsbeauftragte von 2000 bis 2003 im Evangelischen Dekanat Darmstadt-Stadt tätig war. Besonders schätzte sie in der Martin-Luther-Gemeinde die Gottesdienste - ob zu Sommerfesten, zur Kerb oder zu Erntedank, ganz klassisch oder in leichter Sprache, im Altenheim, zum Weltgebetstag, Weihnachten am Feuer, Konfirmationen, die Tauffeste am Woog, der ZDF-Fernsehgottesdienst 2019 zu Inklusion oder in ökumenischer Gemeinschaft. Auch den barrierefreien Umbau des Gemeindehauses 2014 bis 2016 hat sie begleitet, genauso wie die Neugestaltung des Andachtsraums und der Außenanlagen.

Die Partnerschaftsarbeit mit Südafrika lag ihr besonders am Herzen, hat sie doch nach dem Studium dort in einem Kinderhilfsprojekt mitgearbeitet. „Die Martin-Luther-Gemeinde hat sich immer als eine gestaltende Kraft im Viertel verstanden“, sagt Tanja Bergelt, „in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, mit Martinsumzug und Backofen auf dem Spielplatz, auf dem Weg zur Inklusion und mit vielen Kooperationen.“ Kirche gemeinsam mit anderen zu sein und Verantwortung im gesellschaftlichen Zusammenleben zu übernehmen war ihr ein Herzensanliegen. Sie wird Darmstadt und das Martinsviertel vermissen, sagt sie, doch nun freut sie sich auf ihre neue Herausforderung.

Der Gottesdienst ist unter https://youtu.be/2RXTrrIzs6s auf dem YouTube-Kanal des Evangelischen Dekanats Darmstadt-Stadt abrufbar (ab Minute 5).

Aktuelles aus der MLG

Gemeindebrief

Unseren Gemeindebrief September - November 2021 finden Sie [hier]

Der aktuelle Gemeindebrief September bis November 2021

Aktuelle Gottesdienste und Termine:

18.09. 18:00 Taizé Andacht, Martinskirche, Elisabethgemeinschaft

19.09. 10:00 Gottesdienst, Martinskirche, Pfr. König



Der gemeinsame Kindergottesdienst mit der Michaelsgemeinde macht Sommerpause bis zum 26. September



Link zu den Gottesdiensten des Dekanates: Dekanats-Gottesdienste

Link zu den aktuellen Predigten der Martin-Luther-Gemeinde

Hinweise zu Hygienemaßnahmen im Gottesdienst