Die Mitglieder des neuen Kirchenvorstands



Irina J. Arent
Irina J. Arent

Irina J. Arent
Einen herzlichen Gruß an einen jeden, die und der diese Zeilen liest. Mein Name ist Irina J. Arent. Ich bin 42 Jahre alt, bin in Sibirien geboren und habe einen Teil meiner Kindheit in Asien gelebt. Erwachsen wurde ich in Darmstadt.

Die Martin-Luther-Gemeinde habe ich Ende des Jahres 2019 kennengelernt. Zuvor war ich in einer anderen, freikirchlichen Gemeinde. Seitdem ich mich am Gemeindeleben der Kirchengemeinde beteilige, habe ich sehr gerne bis zu den coronabedingten Einschränkungen an den beiden Gesprächskreisen „Labyrinth“ und „Gott und die Welt“ und einer Frauenkochgruppe teilgenommen und besuche hin und wieder die Gottesdienste. Eine ganz neue Erfahrung war für mich die Teilnahme an der Theatergruppe. Über die entstandenen Kontakte konnte ich einige Gemeindeglieder näher kennenlernen, mich privat treffen und mich austauschen.
Ich bin sehr dankbar für diese Zeit, weil diese für mich sehr wertvoll war. Über die Frage, ob ich für den Kirchenvorstand kandidieren wolle, habe ich mich gefreut und bin bereit, meinen Beitrag zum Gemeindeleben zu leisten. So Gott will und wir leben, werden wir sehen, was uns die Zukunft bringt. Ich wünsche Ihnen alles erdenklich Gute.



Nicole Bieger
Nicole Bieger

Sr. Nicole Bieger

48 Jahre alt, ledig
Mitte der 1990er Jahre bin ich als Studierende mit der damaligen Martinsgemeinde in Kontakt gekommen und gehöre seitdem zur Gemeinde. Seit Oktober 1998 arbeite ich im Bereich Softwareentwicklung des Post-Konzerns.

Im Gemeindeleben engagiere ich mich in der Gottesdienstgestaltung, im Lektorendienst, im Gottesdienstausschuss und als Diakonische Schwester der Elisabeth-Gemeinschaft im Diakonieausschuss. 2014 bin ich in den Kirchenvorstand nachberufen und 2015 in den aktuellen Kirchenvorstand gewählt worden.
Die Aufgabe macht mir viel Freude, gerade weil sie viele Bereiche der Gemeindearbeit berührt und viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Diese Vielfalt möchte ich im Falle einer Wiederwahl gerne weiter mitgestalten und auch Neues mit auf den Weg bringen.

Mir ist insbesondere wichtig, Anliegen der Gemeindemitglieder in die Sitzungen einzubringen, damit wir unsere Entscheidungen zum Wohl möglichst vieler Gemeindemitglieder fällen können.


Thomas Elsinger
Thomas Elsinger

Thomas Elsinger

geb. 18.03.1964,
verheiratet und eine Tochter
Aufgewachsen bin ich in Erfelden am Altrhein.

In Darmstadt lernte ich 1985 meine Frau Christine kennen. 1986 sind wir zusammen nach Darmstadt-Arheilgen gezogen. 1979 Lehre zum Elektroinstallateur, 1988 Prüfung zum Elektromeister. 1990 – 1998 Studium der Elektrotechnik an der Fachhochschule Darmstadt mit dem Abschluss Diplom-Ingenieur (FH) Elektrotechnik und seit 2000 arbeite ich als Senderingenieur am Sender Feldberg im Taunus für den Hessischen Rundfunk. Im selben Jahr zogen wir in das Martinsviertel und lernten die Martinsgemeinde als lebendige, offene Gemeinde kennen.
Unsere Familie fühlt sich der Martin-Luther-Gemeinde sehr verbunden. Unsere Tochter Meike wurde in dieser Gemeinde konfirmiert.

Seit 2015 bin ich Mitglied im Bauausschuss der Martin-Luther-Gemeinde und kann dort meine Erfahrung als Elektroingenieur einbringen. 2017 wurde ich nachträglich in den Kirchenvorstand der Martin-Luther-Gemeinde gewählt.
Ich möchte gerne weitere sechs Jahre meine Fähigkeiten und Erfahrungen durch meine Mitarbeit im Kirchenvorstand einbringen. Den Schwerpunkt der Mitarbeit sehe ich insbesondere im Bauausschuss, dessen Arbeit ich durch meine berufliche Erfahrung und Fähigkeiten mitgestalten möchte


Antonia Heyd (Jugendmitglied)

Ich bin 15 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt im Martinsviertel. Ich gehe zur Zeit auf die Justus-Liebig Schule in die neunte Klasse.

In der Martinskirche wurde ich getauft und bin seit meiner Konfirmation im letzten Jahr auch ein aktives Mitglied der Gemeinde.
Seit Sommer 2020 bin ich Konfi-Teamer und habe viel Spaß mit den Konfis und freue mich für die Gemeinde arbeiten zu können. Ich finde es sehr wichtig, dass sich mehr Leute in meinem Alter in der Kirche engagieren. So können die Interessen meiner Generation gut in die Gemeindearbeit eingebracht werden.


Matteo Heyd
Matteo Heyd

Matteo Heyd

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt mit meinen Eltern und meiner Schwester im Martinsviertel.
Ich bin seit meiner Konfirmation vor 4 Jahren Teil des Konfiteams. Im Rahmen des Abiturs habe ich meine Arbeit in der Kirche in letzter Zeit eingeschränkt. Dies würde ich mit einem Platz im KV, welcher erst nach meinem Abitur neu zusammenkommt, gerne wieder ändern.





Joscha Homann
Joscha Homann

Joscha Homann (Jugendmitglied)

Hallo, ich bin 15 Jahre alt und ich besuche die 10te Klasse der Bernhard-Adelung-Schule in Darmstadt.

Ich möchte mich Ihnen gerne vorstellen, da ich ein Teil des Kirchenvorstandes werden möchte.
In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport und spiele Gitarre. Außerdem gehe ich gerne mit meinem Hund spazieren.
Ich engagiere mich schon seit meiner Kindergottesdienstzeit sehr gerne in der Gemeinde. Nach meiner Konfirmation vor zwei Jahren, bin ich zum Konfiteam der Gemeinde gekommen. Ich möchte mich für eine Mitgliedschaft im Kirchenvorstand bewerben, da mir die ehrenamtliche Arbeit, in der Gemeinde sehr viel Spaß macht.


Renate Klix
Renate Klix

Renate Klix

Ich bin 63 Jahre alt, verheiratet, Rentnerin und wohne im Woogsviertel.

Im Jahre 2005 rückte ich in den Kirchenvorstand der ehemaligen Stiftskirchengemeinde nach. Nach der Fusion bin ich der Martin-Luther- Gemeinde treu geblieben.
Ich finde, dass wir eine rege und bunte Gemeinde sind. Wenn ich wieder in den Kirchenvorstand gewählt werde, möchte ich dazu beitragen, dass es so bleibt.

Meine Hauptaufgaben: Fundraising, Kollektenkassenbearbeitung und Festausschuss würde ich beibehalten.
Zur relativ trockenen Kollektenkassenbearbeitung ist das Feld des Fundraisings gerade das Gegenteil. Es macht (meinem Team) und mir Spaß, Sie z.B. mit einem Konzert zu erfreuen. Zum Fundraising passt auch meine Mitarbeit im Festausschuss. Unsere Sommerfeste sind immer ein Highlight und die Gespräche ein toller Austausch!


Katja Kreiser
Katja Kreiser

Katja Kreiser

Ich wohne am Hundertwasserhaus in Darmstadt, geb. 10.05.1973, und lebe nach einem familiären Neuanfang seit Juli 2020 als „Single Mom“ mit meinem 15-jährigen Sohn im Bürgerparkviertel und habe zur Martin- Luther- Gemeinde gewechselt, weil mir hier die Gemeindearbeit sehr gut gefällt.

Ich freue mich, eine neue Heimat gefunden zu haben und möchte das Leben in dieser Gemeinde aktiv mitgestalten.
Vielleicht haben Sie mich im Kirchenkaffee oder beim Lesen der Predigttexte im Gottesdienst bereits wahrgenommen.
Aufgewachsen bin ich in einem atheistischen Elternhaus in Wachenbuchen (nähe Hanau), wo ich durch den Kindergottesdienst und Religionsunterricht bereits in der Grundschule Heimat in der Evangelischen Kirche fand. 1993 habe ich ein Theologiestudium zunächst in Berlin und dann in Marburg aufgenommen und meinen Wunsch, auch anderen von der Kraft der christlichen Lehre zu erzählen, weiterverfolgt. Seit 2016 lebe ich mit meinen Kindern im Raum der nassauischen Kirche hier in Darmstadt und unterrichte Ev. Religion und Deutsch an der Lichtenbergschule in Bessungen als Studienrätin.

Es ist mein Wunsch, als aktives Gemeindemitglied die Zukunft durch die Arbeit im Kirchen¬vorstand mit meinem theologischen Wissen, meiner Begeisterungsfähigkeit und Kommunikationsbereitschaft zu unterstützen. Besonders interessiere ich mich für die Themenbereiche Gottesdienst, Gemeindebrief, Jugendarbeit und Nachhaltigkeit.


Lasse Fynn Kreuzer
Lasse Fynn Kreuzer

Lasse Fynn Kreuzer

Ich bin 18 Jahre alt und besuche zurzeit im beruflichen Gymnasium der Heinrich-Emmanuel-Merck-Schule in der Fachrichtung Ernährungswissenschaften/Ökotrophologie die zwölfte Klasse (Q2).
Durch den Konfirmationsunterricht lernte ich 2016 die Martin-Luther-Gemeinde kennen. Im Jahrgang 2017-18 stieg ich ins Betreuungsteam der Konfirmand*innen ein und betreue jetzt den vierten Jahrgang.

Auf einer Gedenkstättenfahrt im Dezember 2018 ins Konzentrationslager Auschwitz machte ich Bekanntschaft mit Malvina Schunk. Sie konnte mich für die Evangelische Jugendvertretung im Dekanat Darmstadt-Stadt (EJVD) begeistern, in die mich der Kirchenvorstand im Februar 2019 delegierte. Gleichzeitig wurde ich in den Kirchenvorstand berufen. Im Juni 2019 wurde ich von der Vollversammlung der EJVD in ihren Vorstand und in die Vollversammlung der Evangelischen Jugend in Hessen und Nassau gewählt.

Marion Lutzer
Marion Lutzer

Marion Lutzer

Ich bin 59 Jahre alt, habe 2 erwachsene Töchter und lebe seit 2012 im Martinsviertel, wohne in der Schlossgartenstr. direkt am Herrngarten und fühle mich hier im Martinsviertel sehr wohl.

Von Beruf bin ich Gemeindepädagogin, arbeite im Louise-Dittmar-Haus, einem Alten-und Pflegeheim in der sozialen Betreuung.

Seit 2014 arbeite ich im Kirchenvorstand mit und setze mich für eine offene, lebendige und inklusive Gemeinde ein, engagiere mich im Diakonieausschuss, im Nachhaltigkeits- und im Gottesdienstausschuss. Unsere vegane Frauenkochgruppe, die zurzeit wie so vieles coronabedingt pausieren muss, fehlt mir sehr.

Die Gottesdienste liegen mir am Herzen, ich halte auch Lesungen und freue mich über anschließende Gespräche im Kirchcafé - hoffentlich wird dies bald wieder möglich sein.


Timm Ohnesorg
Timm Ohnesorg

Timm Ohnesorg

Ich bin 51 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Töchter, 15 und 12 Jahre alt. Von Beruf bin ich Rechtsanwalt. Im Laufe meines Berufslebens kamen weitere Tätigkeitsfelder, wie z.B. die Rechnungslegung, hinzu.
In diesem Bereich bin ich derzeit auch schwerpunktmäßig tätig.

Wir leben seit 2003 im Martinsviertel und haben uns dort von Anfang an sehr wohl gefühlt.
In die Martin-Luther-Gemeinde sind wir über die Gottesdienste gekommen, und nach der Taufe unserer älteren Tochter 2007 war mir klar: In dieser Gemeinde möchte ich etwas (mit) bewegen. So bin ich 2008 in den Kirchenvorstand eingetreten und in den darauf folgenden zwei Wahlperioden wieder gewählt worden.

Ich freue mich darauf, diese Arbeit fortsetzen zu können. Meine Tätigkeitsschwerpunkte sehe ich bei den unterschiedlichen und vielfältigen Verwaltungsaufgaben, aber auch und vor allen Dingen in der aktiven Mitgestaltung des Gemeindelebens. Zurück- und weitergeben möchte ich hier, was meine Familie und ich selbst in der Gemeinde erfahren haben: zugewandt, offen und ansprechbar für alle Menschen zu sein.


Michael Pfeifer
Michael Pfeifer

Michael Pfeifer
Edelsteinviertel, Darmstadt

Ich bin 40 Jahre alt und verheiratet – meine Frau und ich haben zwei Kinder (6 und 16 Jahre alt). Geboren wurde ich unweit der Martinskirche, im Alice Hospital in Darmstadt.
Aufgewachsen bin ich in Reinheim im Odenwald, wo ich auch bereits in jungen Jahren im Anschluss an meine Konfi-Zeit als „Teamer“ erste Schritte in der dortigen Kirchengemeinde gemacht habe. Desweitern habe ich dort einige Jahre lang den „Dritte Welt Stand“ mitbetreut sowohl auf dem örtlichen Weihnachtsmarkt als auch bei diversen Gemeindeveranstaltungen.

Wir leben als Familie nun schon seit acht Jahren im Edelsteinviertel in Darmstadt und fühlen uns dort sehr wohl. Unsere Tochter war bis Sommer als Kindergartenkind im Kinderhaus Schatzkiste – eine Einrichtung unserer Gemeinde, die wir sehr zu schätzen gelernt haben.

Berufliches in aller Kürze: ich bin gelernter Fluglotse und arbeite bei der Deutschen Flugsicherung in Langen. Inzwischen bin ich aber nicht mehr operativ als Lotse tätig, sondern ich widme mich nun als Lehrgangsleiter der Fortbildung erfahrener Fluglotsen.
Zu meinen Beweggründen: wir schätzen das Gemeindeleben sehr und möchten uns gerne etwas aktiver einbringen. Die Kinder sind „aus dem Gröbsten raus“, beruflich bin ich gut gesettelt – es ist an der Zeit ein klein wenig zurück zu geben. Der christliche Glaube ist eine wichtige Säule in unserem Zusammenleben als Familie und steter Begleiter auf unserem Weg. Wir haben in der Martinskirche geheiratet, unsere Tochter wurde dort getauft – insgesamt fühlen wir uns in unserer Gemeinde inzwischen tief verwurzelt.

Ich würde künftig gerne in der Konfirmanden und Jugendarbeit (weiter-) mit anpacken, sehe aber natürlich auch komplett neuen Themenfeldern mit großer Freude entgegen.


Britta Stenutz
Britta Stenutz

Britta Stenutz

Ich bin 49 Jahre alt und wohne seit Jahren mit meiner Familie im Martinsviertel.
Ich bin Flugbegleiterin in Teilzeit und versuche mich neben Beruf und Familie zu engagieren.

Meine Tochter wurde in der Martinskirche getauft und mein Sohn unter Corona-Bedingungen 2020 dort konfirmiert. Durch meine frühere Elternarbeit im Kinderhaus Mittendrin und die langjährige Teilnahme an der ökumenischen Sternsingeraktion bin ich immer irgendwie mit der Gemeinde verbunden und in Kontakt.

Seit den Corona-Einschränkungen für Risikogruppen versuche ich dort zu unterstützen wo es nötig ist, z.B. Gemeindebriefe austragen und Kirchendienste. Daher lag es nahe sich jetzt auch für die Arbeit des Kirchenvorstandes zu interessieren. Das Zwischenmenschliche spricht mich dabei genauso an, wie das Organisatorische und ich denke es wird sich ein Aufgabenbereich für mich finden. Ich stehe allem offen gegenüber und freue mich darauf.

Ich bin ein optimistischer Mensch, ich packe die Dinge gerne an, anstatt zuzusehen und ich glaube fest an das Gute.
Ich sehe die aktuell schwierige Zeit als eine Möglichkeit Zusammenhalt, Mitgefühl und Glauben zu leben.


Aktuelles aus der MLG

Gemeindebrief

Unseren Gemeindebrief Juni - August 2021 finden Sie [hier]

Der aktuelle Gemeindebrief Juni bis August 2021

Aktuelle Gottesdienste und Termine:

26.06. 16:00 + 27.06. 10:00 Gottesdienst zur Konfirmation Pfr. Briesemeister + Vikarin Woernle




Der gemeinsame Kindergottesdienst mit der Michaelsgemeinde macht Sommerpause bis zum 26. September



Anmeldeformulare

Bitte beachten Sie, dass für Gottesdienstbesuche FFP2-, bzw. OP-Masken vorgeschrieben sind. Zudem erfordern aufgrund der aktuell geltenden Corona-Regulierungen einige Gottesdienste eine Anmeldung. Die entsprechenden Formulare finden Sie hier:

Anmeldeformulare


PDF-Datei Anmeldung zum Kindergottesdienst anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Anmeldung zum Kindergottesdienst anzeigen bzw. herunterladen. (73.5 kB)


Link zu den Gottesdiensten des Dekanates: Dekanats-Gottesdienste

Link zu den aktuellen Predigten der Martin-Luther-Gemeinde

Hinweise zu Hygienemaßnahmen im Gottesdienst